Aktuelles rund ums Badezimmer

Ein Arbeitstag mit unserem Monteur!

Der Tag für unseren Monteur Julian beginnt um 07:00 Uhr auf dem Produktionsgelände von HEILER in Kirrlach. Nachdem er seine Unterlagen für den Tag erhalten hat, verlädt er sorgfältig die benötigten Gläser und die dazugehörigen Beschläge in seinen Montagebus. Bevor seine Tour beginnt, tauscht sich Julian mit den anderen HEILER Monteuren aus. In einer kurzen Besprechung werden der Vortag und die aktuellen Themen besprochen. Nun ist es Zeit zum ersten Kunden zu fahren.

Beim Kunden angekommen, bereitet er nach der Begrüßung die Baustelle professionell vor. Dabei dürfen die Überziehschuhe nicht fehlen, den eine saubere Baustelle ist oberstes Gebot. Nach dem vorliegenden Aufmaß beginnt Julian die Montage der individuellen Glasdusche. Je nach Größe und Modell benötigt unser Service Techniker zwischen einer und drei Stunden. Nach der Montage, folgt das Beratungsgespräch mit dem Endkunden. Hier wird dem Kunden erklärt, ab wann die Duschabtrennung zum ersten Mal genutzt werden kann und wie diese am besten zu reinigen ist. Anschließend wird unser HEILER Reinigungsset (Inhalt: heisan Reiniger, Abzieher und eine Pflegeanleitung) übergeben. Und schon geht es weiter zum nächsten Kunden.

Julian und seine Service-Kollegen montieren zwei bis vier Duschabtrennungen am Tag. Dies ist abhängig von der Größe und dem Modell der zu montierenden Kabinen sowie der Länge der Fahrstrecke zwischen den einzelnen Montageadressen. Als Julian erst um 19:15 Uhr im Werk eintrifft, hat er an diesem Arbeitstag vier Glasduschen montiert. Dabei stand er insgesamt 2,5 Stunden im Stau. Solche Verkehrssituationen und unplanmäßige Ereignisse erschweren den Tagesablauf des Öfteren und verlängern den Arbeitstag der Service-Kollegen teilweise erheblich. Nachdem Julian die Montageunterlagen abgegeben und sein Fahrzeug für den nächsten Tag vorbereitet hat, endet nun auch sein Arbeitstag.

 

 

Artikel teilen


Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on LinkedIn

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *