Aktuelles rund ums Badezimmer

Das Badezimmer mit Dachschräge – Tipps wenn die Grundfläche nicht gleich Nutzfläche ist

Wohnungen unter dem Dach haben ihren ganz eigenen Charme: Die Dachschrägen geben ein Gefühl der Geborgenheit und bei einem Blick durch die Dachfenster direkt in den Himmel oder über die Stadt kann man ein Stück Freiheit innerhalb der eigenen vier Wände genießen. Wie sicherlich viele von uns aus Erfahrung wissen, haben Dachgeschosswohnungen einen entscheidenden Nachteil: Dachschrägen schränken die Stellflächen mitunter enorm ein und man steht somit einrichtungstechnisch vor so mancher Herausforderung. Mut wird aber belohnt: Insbesondere beim Bad mit Dachschräge sollte man für eine clevere Badgestaltung auch mal unkonventionelle Wege gehen. Mit den richtigen Partnern aus Handwerk und Industrie ist heute vieles möglich, was man sich als Laie gar nicht vorstellen konnte.

Liegt das Badezimmer im Dachgeschoss, so muss man beim Einrichten stets bedenken, dass die ausgewiesene Grundfläche nicht identisch mit dem Platz ist, den man tatsächlich nutzen kann. Hinzu kommen die Schwierigkeiten, die sich durch die Schrägen ergeben: Wo bringe ich Bad-Elemente unter und wie ordne ich die Bad-Ausstattung überhaupt im Raum an, damit ich sie auch bequem nutzen kann?

Duschfans, die bisher dachten, dass eine Duschkabine in einem Bad mit Dachschräge nicht gut unterkommt, können heutzutage mit einer maßgefertigten, rahmenlosen HEILER unikat-Lösung ein wirklich tolles Highlight im Badezimmer schaffen und damit so manches Staunen ernten: Dabei wird die individuell gefertigte Echtglasdusche direkt unter der Dachschräge platziert. Als Walk-In Lösung oder mit einer Dusch-Tür inklusive Hebe-Senk-Pendelmechanismus, die Auswahl ist groß und für jeden Geschmack bieten sich zahlreiche Dusch-Varianten. Natürlich kann das Glas auch mit Motiven oder Dekoren nach Wunsch bedruckt werden. Eine Glas-Rückwand ersetzt Fliesen, ist einfach zu reinigen und ein echter Hingucker. Durch das eigene Glaswerk liefert HEILER die Glaslösungen nach Kundenwunsch „Made in Germany“. Die ideale Ergänzung dazu ist eine bodenebene unidrain Duschrinne, die dezent gegen die Wand positioniert Freiraum im Duschplatz gewährleistet und bei fachgerechtem Einbau 100 Prozent sicher ist. Eine ideale Ergänzung für eine barrierefreie Duschplatzlösung.

Ganz grundsätzlich gilt in einem Dachschrägen-Bad natürlich, dass man stets auf raumsparende Alternativen anstelle von Standardlösungen setzen sollte. Was hierbei gerne mal übersehen wird ist die Badezimmer-Tür. Deren Radius muss man bei der Platzierung von Badmöbeln immer einkalkulieren, wenn diese nach innen zu öffnen ist. Stattdessen empfehlen wir eine Glas-Schiebetür: Diese nimmt keinen wertvollen Platz weg und hat den weiteren Vorteil, dass Licht ins Bad einfällt. In Milchglasoptik sieht eine Glas-Innentür zudem schick aus.

Da die Schrägen nicht nur faktisch Raum nehmen, sondern eben auch optisch, gilt es, dem entgegenzuwirken: also eine möglichst helle Einrichtung wählen, viele Lichtquellen installieren, große Fliesen verwenden, Spiegel für optische Weite einplanen, zu wuchtige Möbel vermeiden etc. Ein wichtiges Orientierungsmaß für die Nutzbarkeit von Badobjekten ist die „Zwei-Meter-Linie“: Jeder Mensch braucht in der Regel zwei Meter Höhe und zwei Meter Breite, damit er zum Beispiel vor seinem Waschbecken aufrecht stehen und sich auch bewegen kann. Zum Duschen braucht man sogar 2,20 m in der Höhe (die sogenannte Streckhöhe), damit man sich z. B. problemlos die Haare waschen kann. Ein Tipp: Einfach mal selbst Möbelstück spielen und genau dorthin stehen, wo man das jeweilige neue Badelement hinstellen würde. Dann testen, ob man bequem stehen kann – dann nämlich ist das auch ein für das Möbelstück geeigneter Platz.

Das Dachschrägenbad ist mehr als alle anderen Räume ein Kandidat für eine individuelle Planung und für maßgeschneiderte (Glas)-Lösungen, da es hier wirklich auf jeden Millimeter ankommt. Dabei können Schränke, Duschabtrennungen etc. von der Stange möglicherweise teurer kommen als individuelle Maßanfertigungen. Wenn man nämlich erst beim Aufbau merkt, dass etwas doch nicht passt, wird es richtig teuer. Wir empfehlen das Bad über einen unserer Partner aus dem Sanitär-Fachhandwerk planen und umsetzen zu lassen. Unsere Partner werden den „Problemfall“ immer selbst in Augenschein nehmen und dann eine ganz persönliche, sichere und zeitlose Lösung präsentieren. Das Traumbad unterm Dach bleibt kein Wunsch, sondern kann Realität werden.

Weitere Inspirationen

1 Leser fanden diesen Artikel gut

Artikel teilen


Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on LinkedIn

4 KommentareJetzt kommentieren

  • Hallo,
    Wir planen in Dessau-Rosslau eine Badsanierung. Hierbei soll eine Dusche unter die Dachschräge
    entlang einer Wand. So etwa wie in ihrem Bild. Wie komme ich an meine Wunschdusche und ein entsprechendes Angebot. Einen Sanitärfachbetrieb habe ich bereits: HKS GmbH 06862 Dessau-
    Rosslau Berlinerstr.8 Hr. Bernd Torge 0172/ 9166958
    Tür mit Hebe-und Senktechnik an der kurzen Seite und Seitenglasfront mit Dekorbild so in etwa.
    Ich bedanke mich im Voraus für eine schnelle Antwort.

    Mit freundlichen Grüssen
    Andreas Monzer

  • Hallo zusammen,
    vielen Dank für den tollen Beitrag. Das Bad sieht ja super asu!
    Mein Freund und ich wollen unser Bad sanieren lassen. Danach hätten wir gerne ein sehr modernes Bad mit ebenerdiger Dusche.

    LG
    Nadine

    • Hallo Nadine, schön, dass Dir unser Artikel gefällt. Gern könnt Ihr auch einen individuellen Beratungstermin inklusive Aufmaß vereinbaren – am besten Ihr ruft unter 07254 93 22 0 an oder sendet uns eine Mail an
      info@heiler-glas.de. Auf unserer Website findet Ihr noch mehr Ideen für Euer Bad! Wir freuen uns, wenn wir Euch dabei unterstützen können! Euer HEILER-Team

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *